Ein Ausflug nach der auf der Insel Kotlin vor St. Petersburg gelegenen  Hafenstadt Kronstadt lohnt sich nur schon wegen der schönen Fahrt über  den Damm. Peter I. gründete die Stadt als Marinestützpunkt, auch heute  noch ist die Russische Marine dort präsent. Bis lange in die 90er Jahre des  letzten Jahrhunderts durfte Kronstadt selbst von Einheimischen nur mit  einem Passierschein betreten werden, doch glücklicherweise haben sich  die Zeiten geändert und heutzutage sind auch Touristen willkommen. Der  schöne Stadtkern hat gerade die richtige Grösse für einen gemütlichen  Nachmittagsspaziergang.  In Kronstadt begann 1803 die drei Jahre dauernde erste Russische  Weltumseglung unter Adam Johann von Krusenstern, welche auch dort  endete. Bekannt sind auch zwei Aufstände, die in Kronstadt geschehen  sind, 1905/06 gegen die Zustände in der Russischen Marine und mehr  noch 1921 der Kronstädter Matrosenaufstand gegen die Bolschewistische  Führung der Sowjetunion, welcher von der Roten Armee unter der Führung  von Leo Trotzki äusserst blutig niedergeschlagen wurde.